Frank Petersen | Biografie
"Das war super, das war elegant" ist nicht nur einer der zahlreichen Titel des stimmgewaltigen Sängers Frank Petersen, sondern beschreibt zugleich auch seinen Werdegang.
Die Quintessenz seiner Laufbahn : 11 CD´s sowie 3 DVD´s.

Mit viel Fleiß und vor allem Bodenständigkeit arbeitete sich der gebürtige Pfälzer empor. Sein Durchbruch gelang ihm am 06. April 1998. Frank Petersen belegte, in der "Schlagerparade der Volksmusik mit Andy Borg", den ersten Platz. Sein Titel "Canto d´ amore" legte den Meilenstein für seine weitere Karriere. Von diesem Moment an, ging es für Frank Petersen steil bergauf.

Es folgten Auftritte in Sendungen wie: "Sonntagskonzerte" im ZDF; "Wunschbox" oder 8 mal "Immer wieder Sonntags" in der ARD; dem "fröhlichen Alltag, fröhlichen Weinberg" sowie dem "fröhlichen Feierabend" im SWR 3- und auch MDR Fernsehen.
Aber auch in der "Schlagerparade der Volksmusik ( ARD )" war Frank Petersen mit 13 Sendungen präsent. 2001 durfte er gemeinsam mit seiner kleinen Duopartnerin Romana einen weiteren Erfolg verbuchen. Die Zuschauer wählten die beiden mit "So wie Du" auf Platz 1. Durch seine Platzierungen, ( 2 Erstplatzierungen sowie eine Drittplatzierung), schaffte er es, sich im Jahr 2003 zum dritten Mal für die Sondersendung um die "Goldene Stimmgabel" zu qualifizieren. Nicht zu vergessen, 7 mal in der "Badisch-Pfälzischen Fastnacht", von 2002 bis 2008 im SWR Fernsehen, in der er immer für besonders gute Stimmung sorgte.

Im Jahr 2004 beschloss der sympathische Pfälzer die Produktion einer eigenen DVD "Ich bin en Pfälzer Bu." Seine ganz persönliche Hommage an seine Heimat, die Pfalz. Sender wie Sky ( Gold Star TV ) sowie SWR 3 Fernsehen zeigten sich begeistert und strahlten die Produktion aus. Mit dieser DVD fasziniert der beliebte Sänger nicht nur seine Landsleute, sondern auch Fans aus den USA und Kanada.

Doch auch im Rundfunk darf die Frohnatur nicht fehlen. Mit Hits wie "Der Letzte macht das Licht aus," "Jetzt schlägt´s 13" oder "Wie Caruso" punktet er nicht nur bei den Zuhörern.

Nicht zu vergessen, sind außerdem Frank Petersens zahlreiche Live-Auftritte.
Egal, ob Weinfest, Konzert, Kreuzfahrt, Gala, Firmen-Event oder Funk- und Fernseh-Veranstaltung. Seine Veranstaltungen sind abwechslungsreich und unvergesslich. Auch mit den bekanntesten Stars der deutschen Schlagerszene stand Frank Petersen auf der Bühne und konnte sich jederzeit behaupten.
Ob in der Schleyerhalle in Stuttgart, Landesgartenschau, bei der Tour de Ländle oder auf der Loreley ist Frank Petersen über viele Jahre hinaus ein Garant. Ein stets gerne gesehener Gast beim SWR . Einem der größten Sender der BRD.

Mit seiner brillanten, am Konservatorium Speyer ausgebildeten, hohen Tenorstimme und seiner sympathischen Art, begeistert er Jung und Alt. Er bietet seinen Zuhörern angefangen von eigenen Titeln und Evergreens, über Schlager bis hin zu klassischen Titeln wie dem "Ave Maria" eine gelungene Abwechslung. Logisch, dass es bei einem solch bunt gemischten Programm niemanden mehr auf den Stühlen hält und Petersen das Publikum sofort in seinen Bann zieht.

Er ist Vollprofi. Aus diesem Grunde, bemerkte auch niemand, dass er 14 Jahre lang an einer Nierenfunktionsstörung litt. Im Jahre 2008, kam es dann zu einer plötzlichen Heilung seiner Krankheit und Frank Petersens Glaube an Gott stärkte sich. Deshalb machte er es sich zur Aufgabe, sein Auditorium mit Kirchenkonzerten zu verzaubern und ihnen mit seinen Liedern Kraft und Hoffnung zu spenden. Der Höhepunkt seiner Kirchenkonzerte und ein atemberaubender Ohrenschmaus für jedermann : "Nessun Dorma" , welches Luciano Pavarotti schon zum Besten gab. Mit diesem außergewöhnlichen Stück löst er bei seinem Publikum einen wahren Begeisterungstaumel aus.

Durch das Wunder seiner Heilung, veröffentlichte Frank Petersen 2010 das Album "Meine Seele ruft nach Dir". Die Auskopplung "Am Ende meiner Reise traf ich Dich" landete wie alle seine zahlreichen Titel prompt auf Platz Eins der "Volkstümlichen Hitparade" im Rundfunk. Die gleichnamige DVD drehte er noch im gleichen Jahr gemeinsam mit einem Team des ZDF.

Im Jahre 2011 erreichte der frühere Bankkaufmann das Optimum seiner Karriere. Gedrängt von anderen Visionen und Ideen entschloss sich Frank Petersen dazu, eine weitere DVD zu produzieren. Eine 6-teilige Sendereihe "Frank Petersen, meine Gäste, meiner Lieder", die einen Großteil seines Repertoires präsentiert und somit sein Lebenswerk darstellt. Doch dieses Mal sollte sie Frank Petersens eigene Note vorweisen. Die Besonderheit der DVD, der Künstler schrieb das Drehbuch der Sendereihe selbst! Bibel-TV war so überzeugt, dass sich der Sender sofort dazu entschloss, Frank Petersens Werk, wöchentlich über ein Jahr vom November 2011 bis Oktober 2012, auszustrahlen.

Viele seiner Texte handeln von persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen. Er ist ein Künstler mit zahlreichen Fassetten.
So ist er nicht nur der "Pfälzer Bub", sondern auch ein besinnlicher und bodenständiger Mensch.

Im September 2014 erschien das neue Album "Ich gehe meinen Weg". Mit diesem Album deutete Frank Petersen an, dass sein musikalischer Weg sich ändern und mit der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz verbunden sein wird.
Künftige Kirchenkonzerte, in denen er endlich seine ausgebildete, klassische Tenorstimme präsentieren kann, sind derzeit in Planung.

Pünktlich zum 17. Mai 2015 wird das neue Album " Schau nach vorn " seine moderne Seite an Songs unterstreichen und wird am 17. Mai 2015 bei einem Benefizkonzert für die Lebenshilfe in Wörth-Maximiliansau vorgestellt werden.
Lassen Sie sich überraschen.
Frank Petersen
Frank Petersen
Frank Petersen